Die wichtigsten deutschen Musik Festivals 2012

Das nächste Jahr kommt bestimmt und mit ihm auch die neue Festivalsaison. Der König der deutschen Festivals ist Rock im Park bzw. Rock am Ring in Nürnberg und auf dem Nürburgring. Während Rock am Ring seit 1985 stattfindet, kam das Geschwisterfestival Rock im Park 1993 hinzu. Auf beiden Festival spielen seitdem an einem Wochenende die gleichen Bands auf jeweils drei Bühnen. 2011 kamen etwa 150.000 Musikbegeisterte auf ihre Kosten. Vom 1.-3.Juni 2012 steigt das Festival auf jeden Fall mit den „Toten Hosen“.

Seit 1997 begeistert auch das Hurricane Festival bei Scheeßel die Zuschauer. Zwei Jahre später wurde schließlich auch das Southside Festival ins Leben gerufen. Auch diese beiden Musikevents tauschen an einem Wochenende die Bands gegenseitig aus. Etwa 120.000 vor allem Rockfans sahen 2011 Bands wie die Foo Fighters, Incubus oder Arcade Fire. 2012 startet das Geschwisterfestival vom 22.-24.Juni mit den „Ärzten“ und „Blink-182“ auf insgesamt vier Bühnen.

Seit 1998 wird das Highfield-Festival im Osten Deutschlands veranstaltet. Großpösna ist seit 2010 Veranstaltungsort für 25.000 Inide-Rock Fans. Das Highfield lässt das Festival-Jahr bereits ausklingen, findet es doch erst vom 17.-19.August statt. Auf drei Bühnen rockten hier in den letzten Jahren Bands wie „30 Seconds to Mars“ oder „Jimmy Eat World“. Das Line-Up steht noch nicht fest.

Auf allen genannten Festival-Highlights gehört das Campen natürlich dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.